Publikation

Wie sieht die ideale Messtechnik in der Lasertechnologie aus?

Referent: Martin Reisacher | Head of R&D, DMG MORI Ultrasonic Lasertec

Erfahren Sie mehr

DMG MORI ist ein weltweit führender Hersteller von Werkzeugmaschinen. Ganzheitliche Automatisierungs- und durchgängige Digitalisierungslösungen erweitern das Kerngeschäft der Dreh- und Fräsmaschinen, den Advanced Technologies (ULTRASONIC, LASERTEC) und Additive Manufacturing. In der Laserpräzisionsbearbeitung wird wie in allen Technologiebereichen des Spezialisten für Drehen, Fräsen, Schleifen und Lasertechnologien prozessübergreifendes Know-How mit innovativen Technologielösungen verbunden. Damit eröffnen sich für den Anwender hocheffiziente Bearbeitungsstrategien und neue wirtschaftliche Möglichkeiten bei der Fertigung von technischen Oberflächenstrukturen, Diamantwerkzeugen, feinen Kavitäten und Gravuren, (Mikro-) Bohrungen sowie im Additive Manufacturing von Metallkomponenten. Je komplexer die Geometrien der Bauteile, desto anspruchsvoller sind auch die messtechnischen Herausforderungen. Mit DMG MORI ULTRASONIC | LASERTEC sprechen wir darüber, welche Messmittel im Einsatz sind und welche Anforderungen diese erfüllen müssen. Mit der Lochmessung, deren Genauigkeit anhand eines speziellen Lochnormals verifiziert wird, stellt Martin Reisacher, Leiter Forschung und Entwicklung, auch eine Neuheit in der Qualitätssicherung vor

>>> Dieses Video wurde im Zuge der Bruker Alicona TechDays 2021 aufgenommen - hier finden Sie alle Videos.

Teilen Sie es mit Ihren Kollegen: