Moderne Produktionsstrategien schaffen

Kollaborative Roboter

Cobots bestehen aus einem kollaborativen 6-Achs Roboter und einem stabilen optischen 3D Messsensor, der auch unter Produktionsbedingungen wiederholgenaue und rückführbare Messungen in hoher Auflösung liefert. Handling, Programmierung und Messung von eingelernten Messreihen erfordern keine Messtechnikvorkenntnisse. Die Kombination aus intuitivem, handgeführten Teach-In von Messreihen, automatisierter Auswertung und dem Sicherheitskonzept ohne konventionelle Schutzumhausung ermöglicht die optimale Integration in eine bestehende Fertigungslinie. Anwender verifizieren Oberflächengüte und Maßhaltigkeit von kleinen Features auf großen Bauteilen. Zwei neue Cobots zur Messung von großen Werkzeugen und Turbinenscheiben zeigen die Umsetzung in der Praxis. Eine der beiden praxiserprobten Varianten demonstriert zudem die hohe Mobilität und Flexibilität von kollaborativen Systemen, denn Cobots können bedingt durch einen mobilen Aufbau beliebig positionierbar sein. Damit messen Anwender ihre Bauteile direkt in der Werkzeugmaschine.

Admin/Werker Modus

Smartphone App

Joystick & Griffe

Sicherheitsfeatures

DiscCobot

Scharfe Kanten auf Turbinenscheiben vermeiden

Bis zu 120kg kann der DiscCobot zur Messung von Turbinenscheiben tragen. Der Fokus der Qualitätssicherung liegt in der genormten Kantenbruchauswertung. Der DiscCobot lässt sich intuitiv bedienen und konfigurieren. Der Bediener manipuliert den Roboterarm mit angebundenem Messsensor zur gewünschten Oberflächenposition. Zwei Griffe mit integriertem Joystick sind am Sensor angebracht, womit der Roboterarm leicht zu bewegen ist. Ein Smart-Phone zeigt via App den Live-View zur manuellen, punktgenauen Positionierung und Messung. Mit der angebundenen Automatisierungssoftware AutomationManager können beliebige Messreihen an mehreren Positionen definiert werden, die der Werker per Knopfdruck startet. Die Ansteuerung und Messung erfolgt voll automatisiert, der Anwender erhält am Ende ein Messprotokoll mit I.O. bzw. N.i.O. Angaben.

ToolCobot

Werkzeuge in der Maschine messen

Der ToolCobot zur Messung von großen Werkzeugen erweitert die Alicona Produktpalette zur optischen Schneidkantenmessung. Das kollaborative System wird zur Messung von Bohrern, Fräsern etc. mit einem Schaft von bis zu 1m Länge eingesetzt. Zu den Anwendungsgebieten zählt zudem die Qualitätssicherung von Werkzeugen wie Wälzfräsern und Räum-nadeln. Anwender bestimmen damit die Positionierung ihres Werkzeugs auch in der Höhe und schaffen in Kombination mit der Rotationsachse bestmögliche Zugänglichkeit für die Messung. Der Aufbau auf Rollen macht das kollaborative System portabel und flexibel an mehreren Orten einsetzbar. Hersteller haben die Möglichkeit, den ToolCobot zu ihrer Werkzeugmaschine zu führen und ihr Werkzeug in der Maschine zu messen. Bauteile müssen nicht ausgespannt und in einem entkoppelten Messraum gemessen werden. 

CompactCobot

Universelle Lösung für die industrielle Qualitätssicherung

Während der bestehende ToolCobot und DiscCobot anwendungsspezifische Lösungen für die Werkzeug- und Luftfahrtindustrie sind, ist der neue CompactCobot eine universelle Lösung für alle Branchen, um den Oberflächenzustand und die Maßhaltigkeit auch großer Bauteile zu überprüfen.