Schneller Verzahnungsabweichungen ermitteln

Jede einzelne Zahnflanke erfassen

Vollständige Messung von Mikrozahnrädern

Die neue flächenhafte Messung von Mikro- und Präzisionszahnrädern ermöglicht die hochauflösende und wiederholgenaue Erfassung jedes einzelnen Zahnes.

Durch die Zusammenarbeit mit Frenco, dem internationalen Verzahnungsspezialisten, können Sie mit Alicona nun auch Abweichungen von der Evolvente einer Zahnflanke schneller ermitteln. Zu den messbaren Parametern gehören unter anderem die Profil-Winkelabweichung, die Profil-Formabweichung, die Flankenlinien-Winkelabweichung und die Rundlaufabweichung.

Alicona und VDI: Wegbereiter der Standardisierung

Entwicklung neuer Norm zur Schneidkantenmessung

Die definierte Kantengeometrie von Schneidwerkzeugen ist ein entscheidender Faktor bei der Verbesserung von Werkzeugstandzeiten und Bearbeitungsqualität. Um die Standardisierung in der Schneidkantenmessung weiter voranzutreiben, entwickelt Alicona mit Partnern aus Industrie und Forschung eine neue VDI Richtlinie.

Mehr erfahren

Das Video zur neuen Automatisierungssoftware

Qualitätssicherung bereits in der Konstruktion

Als führender Anbieter von automatisierten Messungen in der Werkzeugindustrie, erweitern wir jetzt unser Angebot. Mit unserer neuen Automatisierungssoftware werden Messsysteme virtuell bedient, was es dem Konstrukteur ermöglicht, bereits im CAD-File die richtigen und notwendigen Messpositionen zu definieren. Die Messung startet der Werker anschließend per Knopfdruck, der Rest erfolgt vollautomatisch.

Zum Video

Rückblick: Open House Paul Auer Strahltechnik und Alicona

Kantenpräparation im selbstlernenden Verfahren

Zwischen dem 04. - 18. April 2016 begrüßten Alicona und Paul Auer Strahltechnik rund 50 Teilnehmer zur persönlichen Open House Live-Demonstration in den Auer Werken in Mannheim. Dabei konnten sich die Besucher von der automatisierten Kantenpräparation im selbstlernenden Verfahren überzeugen.

In dem robotergestützten Kantenpräparationsverfahren erfolgt parallel zum Verrundungsprozess der Schneidkanten die hochauflösende optische 3D Messung. Bohrer, Fräser und andere Gewindewerkzeuge werden hierbei in einer vollständigen Formmessung auf sämtliche relevante Kantenparameter, darunter auch auf den k-Faktor, untersucht. Bei Abweichung vom Soll-Wert erfolgt ohne jeden Benutzereinfluss die automatische Korrektur der jeweiligen Maschinenparameter. Anwender profitieren von einer automatisierten, exakten Bearbeitung ihrer Werkstücke sowie von optimalen Prozessabläufen ohne aufwendiges Umspannen oder manuelle Nacharbeit.

Möchten Sie mehr zur
selbstlernenden Kantenpräparation erfahren?

Kontaktieren Sie uns